3 minute read

Webinare sind auf dem Vormarsch und werden vom Marketing sehr gerne in ihr 'Waffenarsenal' mit aufgenommen, um sich fokussiert auf die gewählte Zielgruppe einzuschießen. Ich bin mir sicher, dass jeder Marketer die 4 P's des Marketing Mix kennt (Preis, Produkt, Promotion und Platz).

Aber wie viele von Ihnen sind mit der Regel der 3 P's vertraut? Okay, diese 3 P's sind nicht nur für das Marketing von Bedeutung, sie haben eine viel größere Reichweite von Anwendungen und Möglichkeiten. Diese 3 P's lauten auf Englisch: Preparation, Preparation, Preparation. Vorbereitung ist also der Schlüssel zum Erfolg.

Die Ergebnisse der kürzlichen von LinkedIn durchgeführten Lead Generation Umfrage, hilft uns, besser zu verstehen, wie sich B2B Marketingleute den neuen Herausforderungen stellen. Um die neuen Trends und 'Best Practices' auszumachen wurde folgende Frage in der Umfrage gestellt: “Was betrachten Sie als die wichtigsten Aspekte eines erfolgreichen B2B Webinars?”

Der Bericht der B2B Technology Marketing Community auf LinkedIn  enthüllte, dass 48 % der Marketer glauben, dass ein erfolgreiches Webinar auf gut entwickelten Inhalten basiert und 46 % gaben an, dass eine effektive Anlaufpromotion von Bedeutung sei.

Unter den 600 Teilnehmenden teilten 43 % mit, dass sie die Post-Webinar Promotion und 36 % den richtigen Moderator als entscheidend erachten.

Graph of effective B2B webinars

Offline Vorbereitung

Ist ein Webinar für Sie das richtige Werkzeug? 

Wenn Sie und Ihre Kollegen, darauf eine positive Antwort geben können, dann lesen Sie hier weiter.

Obwohl Webinare ein wertvolles Werkzeug sind, nach außen zu kommunizieren, sollte Ihre Entscheidung, ob Sie es einsetzen, berücksichtigen, was Ihre bereits vorhandene Marketing Strategie in Bezug auf die Bedürfnisse ihrer Kunden vorsieht.

Ist ihre Zielgruppe an dem Thema interessiert?

Können sich Ihre Zuhörer die Zeit nehmen, die Sie dafür veranschlagen? Betrachten Sie alle Möglichkeiten. Ein kleineres Seminar, ein Onlinekurs oder ein Ein-Tages-Kurs könnte vielleicht eine bessere Option sein. Vergessen Sie nicht, dass Ihre Zuhörer online schneller das Interesse verlieren, besonders wenn Sie ein Webinar planen, dass länger als zwei Stunden dauert. Strukturieren Sie Ihr Webinar sorgfältig, stückeln Sie es in 'kleinere Häppchen' und besprechen Sie lieber weniger Punkte, diese dafür jedoch eingehender.

Ist Ihre Präsentation 'Mega-Geil-On'? 

Erzählen Sie eine faszinierende Geschichte! Visualisieren Sie sie und vor allem, entspannen Sie sich und seien Sie sie selbst. Beachten Sie aber, dass Sie sich bei Ihren Folien und Diagrammen auf eine Farbpalette festlegen, der sie folgen und versuchen es hier nicht zu übertreiben.

Ist alles bereit für Ihre Präsentation? 

Bevor Sie beginnen, checken Sie den Ton, die Videos und und die Folien der Präsentation. Laufen die Bilder reibungslos? Falls Sie mehr als einen Sprecher haben, dann stellen Sie sicher, dass die Folien nahtlos in einander übergehen. Sollten Sie eine Umfrage oder eine Abstimmung während oder nach der Präsentation machen, überprüfen Sie, ob alles bereit liegt. Vergessen Sie auch nicht, den Aufnahmeprozess vorher schon mal durchzuspielen.

Haben Sie einen Komplizen? 

Ziehen Sie einen Kollegen hinzu, der Sie beim Webinar unterstützt und die 'Drecksarbeit' erledigt, wie sich um den Chat mit den Teilnehmern zu kümmern. Lassen Sie ihn auch, sich als normalen Besucher einloggen, damit er Sie wissen lassen kann, wenn die Verbindung laggt oder der Sound schlecht ist.

Wie gut kennen Sie ihre Präsentatoren? 

Vergewissern Sie sich, dass Sie deren Biographien gelesen haben und bereit sind, sie auf einem Live Event angemessen zu präsentieren.

Seien Sie bei der Sache! 

Bereiten Sie ihren Computer vor, das heißt, es laufen keine Back-Ups, kein Dropbox, keine Benachrichtigungen, kein Skype oder Slack. Seien Sie vollkommen in das Webinar eingeklinkt. Kinder und Tiere sind aus dem Zimmer, falls Sie zu Hause sind und Ihr Telefon befindet sich im Flugzeugmodus. Vibrationen können Sie nur ablenken.

Online Vorbereitungen

Was hat uns die Umfrage noch als weitere Tipps verraten, um ein erfolgreiches Webinar zu kreieren?

'Ein Webinar auf Abruf bereitstellen' wurde mit 32 % eingestuft. “Ziele für das Webinar setzen und sie erreichen” war mit 22 % bewertet und 19 % sagten, dass es ein Bedürfnis gäbe, “eine ansprechende Anmeldeseite zu kreieren”. Und natürlich gibt es auch 21 % der Marketer, die keine Webinare durchführen.

Interagieren Sie mit Ihrem Publikum bereits vor dem Webinar?

Das ist ein Teil der Vorbereitung, sogar ein sehr Wichtiger. Begeistern Sie Ihre Zuhörer bereits vor dem Webinar! Tweeten Sie, teilen Sie den Event bei Facebook und LinkedIn und seien Sie Feuer und Flamme für die Veranstaltung. Vergessen Sie nicht einen speziellen Hashtag # zu erstellen, der nicht schon für etwas Anderes benutzt wurde und verbreiten Sie ihn.

Sie können die Leute auch im Vorfeld um Fragen und Kommentare bitten. Während des Webinars wird Ihnen der Hashtag helfen, eine kleine Gemeinschaft zu bilden und deren Begeisterung zu spüren. Außerdem wird es Ihnen erleichtern, die Fragen und Antworten der Q & A zu sammeln. Sie können später den Hashtag nutzen, um alle Fragen gebündelt zu beantworten.

Haben Sie erwähnt, wie Ihre Sprecher und deren Firma auf Twitter heißen?

Nutzen Sie deren soziale Marketingstrategie, um Ihre eigene Reichweite zu erhöhen.

Außerdem kann ihr Publikum so direkt mit den Sprechern kommunizieren. Stellen Sie sicher, dass die Twitter Kontaktaccounts der Sprecher und deren Firmen im Vorfeld und während der Präsentation genannt werden.

Wie wäre es mit einem Preis oder einem Give-away?

Überlegen Sie, ob Sie nicht einen Preis ausschreiben und es bewerben wollen, zum Beispiel eine Dienstleistung, die Sie anbieten. Dies eine großartige Möglichkeit zu mehr Leads!

Führen Sie bereits erfolgreiche Webinare durch? Welche weiteren Anregungen haben Sie?

 

Topics: Inbound Marketing   Digital Marketing   Content Marketing   B2B Marketing